Akteur  -  theater für engagierte

Aktuelles

Geschichte

Über uns

Stücke

Internes

Links

Gästebuch

Kontakt

Impressum


Fotos und Pressestimmen zu "Halbe Wahrheiten unten auf der Seite

Gut und Böse, Schwarz und Weiß...Theater AktEur präsentiert am 19.09.2015 auf der Kulturnacht in Euskirchen Impressionen aus dem bekannten Kinderbuchklassiker Krabat von Otfried Preußler im Schwarzlichttheater.

Krabat


Der vierzehnjährige Waisenjunge Krabat hat immer wieder denselben Traum, in dem er aufgefordert wird, nach Schwarzkollm zu kommen, in die Mühle im Koselbruch.Schließlich macht er sic h auf den Weg in die gefürchtete und geächtete Mühle, wo er sich bei dem Meister als Lehrjunge verdingt. In den düsteren und unheimlichen Gemäuern leben außer dem Meister noch elf Müllerburschen. Träume und Visionen begleiten Krabat auch weiterhin, er macht manch schaurige Beobachtung, und ahnt, dass in der Mühle vieles nicht mit rechten Dingen zugeht.
Nach drei Monaten Probezeit wird er am Karfreitag als Schüler in die Schwarze Schule aufgenommen, und liefert sich damit dem Meister mit Leib und Seele aus. Stück für Stück durchschaut Krabat die Machenschaften des Meisters: Dieser, der sich dem Bösen verschrieben hat, muss am Ende jeden Jahres einen Schüler dem „Herrn Gevatter“ opfern, ansonsten stirbt er selbst. Krabats Vertrauter Juro verrät ihm, wie er den Fluch, der über der Mühle liegt, brechen kann.

Pressestimmen zu "Halbe Wahrheiten"

Kulturnacht/Kölnische Rundschau
Aegidium/KSTA

Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten
Halbe Wahrheiten

Halbe Wahrheiten"

Plakat Halbe Wahrheiten

"Halbe Wahrheiten"  ist von Alan Ayckbourn geschrieben worden. Es handelt sich um eine Komödie in der vier Personen spielen. Ginny und Greg sind ein jüngeres Paar, Sheila und Philip ein älteres Paar.

Ein Paar Pantoffeln unterm Bett bestärken Gregs Verdacht, dass er nicht der Einzige im Leben seiner Freundin Ginny ist. Heimlich folgt er ihr zum vermeintlichen Haus ihrer Eltern, wo er bei ihrem Vater um ihre Hand anhalten will. Unglücklicherweise trifft er dort vor Ginny ein, und Philip, dem er seine Heiratspläne vorträgt, ist keineswegs Ginnys Vater, sondern ihr ehemaliger Chef und Geliebter, den sie besuchen will, um die Affäre zu beenden. Philip wiederum hegt Zweifel an der Treue seiner Frau Sheila und nimmt automatisch an, dass Greg sie heiraten möchte. Dem kann er natürlich nicht zustimmen, ist aber damit einverstanden, dass Greg und Sheila miteinander leben. Greg, der Ginny meint, findet Philips väterliche Haltung verständlicherweise merkwürdig. Als Ginny auftaucht, eskalieren die Missverständnisse.

Halbe Wahrheiten

Halbe Wahrheiten

Halbe Wahrheiten

Halbe Wahrheiten 


Logo Weiß-schwarz


JETZT: Keine Aufführung mehr verpassen

Tragen Sie sich jetzt in unseren Newsletter ein! Wir informieren Sie über neue Stücke und Aufführungstermine.

Jetzt eintragen
 

Letzte Aktualisierung:  14.05.2015